Der Engelsdorfer Verlag in Leipzig

Am 1. Mai 2004 wurde der Engelsdorfer Verlag in seiner heutigen Form gegründet. Inhaber ist Tino Hemmann, ein 1967 in Leipzig geborener Autor. Er entwickelte den Engelsdorfer Verlag von einem Ein-Mann-Selbstverlag zu einem beachteten Autorenverlag mit Autoren aus 27 Nationen, der sich als typischer Mischverlag darstellt. Mit jedem Autor wird ein Verlagsvertrag abgeschlossen, in dem auch die jährlich erfolgende Honorarvergütung geklärt ist. Der Verlag veröffentlicht - um unbekannten Autoren überhaupt eine Chance zu geben - in zwei Varianten. Je nachdem, ob der Autor bereits bekannt ist oder eben nicht, erfolgt die Veröffentlichung mit oder ohne Selbstbeteiligung in Form einer Grundpauschale. Diese beträgt (Stand 4/2016) 99,95 Euro bei einer zweijährigen VLB-Laufzeit oder 199,95 Euro bei einer fünfjährigen VLB-Laufzeit. Letztere Autoren erhalten mindestens fünf Freiexemplare und sollten für den Eigenbedarf zunächst dreißig Bücher mit 40 % Rabatt zum gebundenen Ladenpreis abnehmen. Letztere Kaufoption gilt für die gesamte Laufzeit des Verlagsvertrages. So ist es möglich, auch Manuskripte für einen überschaubaren Leserkreis zu veröffentlichen. Die zu veröffentlichenden Manuskripte werden von unserer Lektorin selbstverständlich kontrolliert.

Die veröffentlichten Genres reichen vom Roman, Thriller, Krimi, Kinderbuch und romanhafter Biografie bis hin zu Lyrik, Prosa und Kunstbänden und wissenschaftlichen Büchern. Im Jahr 2008 wurde die Lyrikbibliothek® geschaffen, in der bislang knapp 100 Werke als Taschenbuch erschienen. 2010 entstand die Reihe "Kinderbuch im Engelsdorfer Verlag", in der A5-Festeinbände für Kinder herausgegeben werden.

Die besonderen Möglichkeiten des Engelsdorfer Verlages begründen sich auf den unterschiedlichen Herstellungsverfahren im Buchdruck. Vordergründig ist es ein herkömmlicher Verlag - mit all den Anforderungen, die ein Verlag zu erfüllen hat. Drucktechnisch werden die Bücher als Inhauslösung im Digitaldruck oder außer Haus im Offsetdruck - je nach Auflagen-Bedarf - hergestellt. Somit können kleinste und große Auflagen gemeistert werden. Entsprechend ist die Veröffentlichungsquote vergleichsweise hoch.

Natürlich besitzt der Verkauf der Bücher eine hohe Priorität. Wir gingen für unsere Autoren Verträge mit vielen Internethändlern und Portalen ein, lassen unsere Internetseite von Profis verwalten, um eine hohe Internetpräsenz zu erreichen, verschickten Verlagsprogramme an Händler und präsentierten uns aussagekräftig auf der Leipziger Buchmesse. Im VLB achten wir darauf, dass alle Anmeldungen Goldstatus besitzen und somit in allen Belangen vollständig sind.

Die Forcierung des zusätzlichen Ebook-Geschäftes, hervorgerufen durch zunehmend digitales Leseverhalten der nachwachsenden Generation und durch die Verknappung von Ressourcen bei der Buchherstellung, steht auch beim Engelsdorfer Verlag an einer wichtigen Stelle. 2012 machte der Anteil digitaler Bücher am gesamten Verkaufsvolumen bereits 10 Prozent aus. Ende 2012 wurde das gesamte Ebook-Geschäft von einem ostdeutschen Serviceunternehmen übernommen, so dass sich der Verlag auf seine Kernkompetenzen konzentrieren kann. Das Ebook kann in den entsprechenden Genres Bestandteil einer Veröffentlichung im Engelsdorfer Verlag sein.

Verlag, Lagerhalle und Druckerei befinden sich heute in Leipzig-Paunsdorf in unmittelbarer Nähe des Paunsdorf Centers.