Presse Mitteilungen

An dieser Stelle führen wir - aufgrund der rechtlichen Lage -
nur einige kurze Hinweise auf Rezensionen über unsere Bücher auf.


(ISBN 978-3-86901-159-2) Zum Buch von Rifbjerg, Klaus: "Knastørre digte / Strohtrockene Gedichte (dänisch-deutsch). Übertragen von Lutz Volke. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Paul Alfred Kleinert" schrieb die FAZ unter dem Titel "Blizende Schärfe" u. a.: "[...] "Es ist "Gedankenlyrik", doch sachlich, konzentriert, aber nie langweilig, oft amüsant, von blitzender Schärfe, dabei in gelassener Erwartung des Todes. [...] Lutz Volkes Übersetzung ist souverän und trifft den Ton genau. [...]"

(ISBN 978-3-86703-385-5) Zu Kárpáti, Paul: "FRANZ FÜHMANN - Briefe aus der Werkstatt des Nachdichters 1961-1984 mitgeteilt vom Adressaten Paul Kárpáti" schrieb das Neue Deutschland im Dezember 2007: "[...] Dichter müssen singen können, sonst sind sie keine. [...]

(ISBN 978-3-86268-219-5) Zu Paetzke, Hans-Henning: "Blendwerk. Seelenrisse" schrieb die Budapester Zeitung im August 2008: "[...] Es ist kein Wunder, dass Hans-Henning Paetzke Schriftsteller geworden ist, liest sich doch schon sein Lebenslauf wie ein Roman. [...] Der Name Paetzke verdient es durchaus, nicht nur als Übersetzer, sondern auch als vorzüglicher Erzähler gekannt zu werden. [...]

(ISBN 978-3-93887-331-1) Über das Buch "Silbermond samt Stirnenfuß. Texte und Musik von Heinz Rudolf Kunze zwischen 1980 und 2005 von Holger Zürch schrieb die Mitteldeutsche Zeitung: "[...] So ist "Silbermond samt Stirnenfuß" zwar noch nicht die amtliche Biografie des Pop-Poeten, für Kunze-Hörer aber allemal eine Faktensammlung mit einigem Neuigkeitswert. [...]"

(ISBN 978-3-86901-171-4) In einem großen Beitrag im Feuilleton der FAZ unter der Überschrift "Auf in die Welt der Trunkenheit" folgte im Dezember 2009 in Verriss des Buches von Ghazanfari, Ali: "Gipfel der Liebe. Ausgewählte Vierzeiler von Rumi in Persisch und Deutsch", das nach wie vor zu einem der meistverkauften Bücher unseres Verlages gehört. Unter anderem hieß es dort: "[...] Rumi wird kein Säufer und kein Lüstling gewesen sein, doch im Rausch liegt für ihn ein Anfang der Weisheit. [...]"

(ISBN 3-939404-80-2) Auch die Sport-Welt ließ es sich nicht nehmen, im Juni 2005 über Gaitzsch, Hans-Volkmars Buch "Die Birkhahn-Story - Die Lebensgeschichte einer Turflegende 1945 bis 1965" zu berichten: "[...] Gaitzsch ist Zeitzeuge. Als Junge hat er Birkhahn laufen gesehen, hat seine weitere Laufbahn natürlich genaustens verfolgt. Das macht sein Buch auch besonders anschaulich. [...]"